Frank Helmrich Photographie

Widerrufsbelehrung

Hinweis nach KSchG, FAGG und der EU-Verbraucherrichtlinie Pflichtgemäß weisen wir sie darauf hin, dass ein Verbraucher von seinem Vertragsantrag oder von seinem Vertrag gemäß § 3 KSchG (Konsumentenschutzgesetz)bzw. § 11 FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz) binnen 14 Tagen zurücktreten kann.

Dieses Rücktrittsrecht besteht nicht bei

· Verträgen über Dienstleistungen, wenn der Unternehmer noch vor Ab- lauf der Rücktrittsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hat und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde (§ 18 Abs 1 Z 1 FAGG); sowie

· bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 18 Abs 1 Z 3 FAGG); sowie

· bei Verträgen, die dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz unterliegen (§ 3 Abs 1 Z 4 KSchG). Ein zulässiger Rücktritt nach diesen Gesetzesstellen muss binnen 14 Kalendertagen ab Zustandekommen des Vertrages erklärt werden und bedarf zu seiner Rechtswirksamkeit der Schriftform.

In Erfüllung unserer Informationspflicht nach § 4 Abs 1 Z 11 FAGG weisen wir aber darauf hin, dass aufgrund der oben genannten Ausnahmebestimmungen bei Verträgen mit unserem Unternehmen der Verbraucher sein Rücktrittsrecht verliert, da unsere Dienstleistungen immer nach Kundenspezifikationen angefertigt werden und wir auch regelmäßig innerhalb der Widerrufsfrist bereits ihre Aufträge fertigstellen.

Das gilt insbesonders auch für Daten, die vom Verbraucher von unserer Online-Galerie heruntergeladen werden.  

Sind Sie sicher?